Höhenplan

Alte Gebäude und vor allem alte Holzbalkendecken sind im Laufe der Jahre mehr oder weniger krumm und schief geworden. Das Holz ist gekrochen und geschwunden, nicht selten hängen Holzbalken in der Mitte durch. Für die Entscheidung, mit welchen Mitteln ein Niveauausgleich hergestellt werden kann, dient der Höhenplan als Grundlage. Bei kleineren Höhenunterschieden (zwischen 1 und 3 cm) kann der Höhenausgleich innerhalb des Betonvergusses realisiert werden. Ist der Höhenunterschied größer, so ist ein separater Höhenausgleich vor dem Betonverguss zu planen oder der Beton windschief einzubauen und im Nachgang eine Ausgleichsschicht mit Leicht- oder Porenbeton ins Nullniveau herzustellen.

Eines der häufigsten Probleme, durchhängende Decken, wird durch bauzeitliche Rückstellung der Durchbiegung (Absprießen von unten oder Hochzurren an zuvor hergestellten Hilfskonstruktionen) und Einbau des Betons unter Spannung gelöst.

Nivellement mit Laser
Nivellement mit Laser

Verwandte Seiten: