Armierung

Grundsätzlich ist laut Zulassung der Beton mit einer Flächenbewehrung auszurüsten. Der Mattenstahl muss die Mindestgüte Q 131 besitzen. Alternativ kann bei engen Verhältnissen die Grundbewehrung auch durch Stabstahl oder Stahlfasern, die der Betonrezeptur zugeführt werden, eingesetzt werden. Für den Einsatz der Stahlfasern haben wir zusammen mit einem Stahlfaserhersteller ein spezielles Einblassystem entwickelt, das eine homogene Verteilung in Kombination mit einer speziellen Fasergeometrie erlaubt. Der entscheidende Tipp, wie die Fasergeometrie auszusehen hat, um keine Verklumpungen und Anhäufungen während des Pumpvorgangs entstehen zu lassen, kam vom Entwicklungsingenieur eines bekannten Müsliherstellers.

Wenn Stabstahl als Grundbewehrung zum Einsatz kommen soll, haben wir, aus einer Entwicklungspartnerschaft mit Kyocera, ein für unsere Bedürfnisse abgestimmtes Knüpfgerät im Einsatz. Wir rödeln nicht von Hand, sondern umschleifen den Rödelpunkt automatisch.