Schubverbinder

In unser patentrechtlich geschütztes neues Schraubendesign sind alle Erfahrungen und Erkenntnisse eingeflossen, die wir eigenständig und über Jahre hinweg auf unseren Baustellen gesammelt haben.

Ebenso haben wir zahlreiche Kundenanregungen mit berücksichtigt. Im Vordergrund stand neben einer exzellenten Schubkraftauslastung das Ziel, möglichst geringe Einschraubmomente und minimale Randabstände zu erzielen. Für unseren Einschraubautomaten musste eine spezielle Kopfgeometrie entwickelt werden. Nur so konnten wir eine reibungslose Magazinierung auf der Baustelle sicherstellen. Ein speziell auf die Kopfgeometrie abgestimmtes Sondermagnet-Bit ermöglicht eine ermüdungsfreie Schnellmontage. Die Bohrspitze weist eine spezielle Ausformgeometrie auf und ist extrem schlank konzipiert, sodass auch bei harten, alten Hölzern ein sofortiges Greifen des Gewindes ermöglicht wird. Für die Oberflächenveredelung haben wir unser Coating so ausgerüstet, dass die Korrosionsbeschichtung gleichzeitig eine hochwirksame Gleitbeschichtung darstellt.

Elascon Schubverbinder SFix (Holz-Beton-Verbund-Schraube)
Elascon Schubverbinder SFix (Holz-Beton-Verbund-Schraube)

Anhand des Werkplanes werden die Schubverbinder einseitig auf Zug, also von der Mitte jeweils nach außen zum Auflager hin geneigt, eingebaut. Der minimale Abstand untereinander von 8 cm ist einzuhalten, ebenso der Randabstand mit 2 cm.  Mit dem speziell für die SFix Schubverbinder entwickelten Magnetbit kann der Verbinder bajonettartig in die Bithalterung des Bauschraubers gesteckt werden. Durch die schlanke Frässpitze ist sichergestellt, dass das Gewinde sofort greift und der Winkel von 45 Grad schon bei minimalem Eingreifen gesetzt werden kann. Wir haben bei der Entwicklung des Schraubendesigns höchste Aufmerksamkeit auf geringst mögliche Einschraubmomente gesetzt.